Justizvollzugsanstalt Dortmund:  Unternehmerbetriebe

 

Unternehmerbetriebe

Unternehmerbetriebe in der JVA Dortmund

In der JVA Dortmund gibt es zur Zeit 2 Unternehmerbetriebe.
Der erste Betrieb, mit ca. 10 Gefangenen, fertigt Bilderrahmen. Der zweite Betrieb montiert und verpackt Wäscheklammern. Dort sind ca. 35 Gefangene in drei Arbeitssälen tätig.
Es gibt noch Unternehmerbetriebe, welche in unregelmäßigen Abs.änden Aufträge in der JVA fertigen lassen. Dort können bis zu 10 Gefangene beschäftigt werden.
Die Zahl der arbeitenden Gefangenen ist also abhängig von der Auftragslage des jeweiligen Unternehmerbetriebes.

Beaufsichtigt werden die Gefangenen in den Unternehmerbetrieben von Werkaufsichtsbeamten. Zu den Hauptaufgaben der Werkaufsichtsbeamten gehören:

  • Beaufsichtigung der Gefangenen während der Arbeit
  • Zuteilung des Materials für die Erledigung der anfallenden Arbeiten
  • Kontrolle der Güte und Menge der abgegebenen Arbeit
  • Kontrolle beim Ein - und Ausrücken der Gefangenen nach verbotenen Gegenständen
  • Kontrolle der Arbeitssäle nach verbotenen Gegenständen
  • Abfertigung der firmeneigenen LKWs
  • Beaufsichtigung der Arbeiterfreistunde
  • Mitwirkung bei der Behandlung und Beurteilung der Gefangenen
  • Koordination zwischen Unternehmer und Arbeitssaal
  • Lohnbuchhaltung der Gefangenen
  • Betriebsbuchhaltung für den Unternehmerbetrieb

Arbeitspflicht und Arbeitsentgelt:

Jeder Strafgefangene ist verpflichtet eine ihm zugewiesene, seinen körperlichen Fähigkeiten angemessene Arbeit, auszuführen.

Das Arbeitsentgelt beträgt für Strafgefangene:

Vergütungsstufe:

Tagessatz:

I        7,60 €

II       8,91 €

III     10,13 €

IV     11,36 €

V      12,66 €

Bei Strafgefangenen wird das Arbeitsentgelt wie folgt aufgeteilt:

3/7 des Lohnes kann der Gefangene für den Einkauf nutzen.
4/7 wird als Rücklage für die Entlassung angespart.

 

Das Arbeitsentgelt beträgt für Untersuchungsgefangene:

Vergütungsstufe:

Tagessatz:

I        4,22 €

II       4,95 €

III      5,63 €

IV      6,30 €

V       7,04 €

Der Untersuchungsgefangene kann frei über sein Arbeitsentgelt verfügen.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen