Justizvollzugsanstalt Dortmund:  Suchtberatung

 

Suchtberatung

Aufgaben der Suchtberatung:

In der JVA Dortmund sind 3 Suchtberater im Wechsel zur Betreuung von drogen- bzw. alkoholabhängigen Gefangenen eingesetzt.
Ihre Aufgaben reichen von der Motivationsarbeit über die Betreuung der abhängigen Gefangenen bis hin zur "Pfadfinderfunktion", das heißt den Abhängigen werden Wege und Möglichkeiten aufgezeigt wie sie die Hilfesysteme des Vollzuges nutzen können; welche Möglichkeiten der Prävention es gibt und wie sie es schaffen können, die Haftzeit abstinent zu überstehen.
Außerdem versuchen wir die Gefangenen zu stärken, um den spezifischen Gefahren der Haft entgehen zu können und die rechtlichen Möglichkeiten der Haftvermeidung für sich zu nutzen.
Wir bieten dafür differenzierte Angebote für unterschiedliche Problemgruppen an. Diese reichen von der Information bis zur Therapievermittlung.
Außerdem besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer themenzentrierten Gesprächsgruppe. Für den Alkoholabhängigen bieten die Anonymen Alkoholiker eine Gesprächsgruppe hier in der JVA an.
Wir nutzen die Chancen der Substitution, Weitersubstitution und Substitution zur Entlassungsvorbereitung in Zusammenarbeit mit dem Anstaltsarzt.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen